GEIST kommen aus Köln und legen mit „Ausser Kontrolle“ ihre sechste Veröffentlichung vor. Stilistisch hat man sich vom Rock- und Grunge-inspirierten Sound früherer Jahre hin zu einem moderneren Alternative-Metal Klanggewand entwickelt. Geblieben ist der prägende Gesang, der sich voller Hingabe in die Songs hineinschmeißt, als gäbe es kein Morgen mehr.

 

Diese Leidenschaft, gepaart mit den an Eddie Vedder geschulten Gesangslinien, die für den deutschsprachigen Raum wirklich ungewöhnlich sind, entfalten einen Reiz, dem man sich nur schwer entziehen kann. Auch textlich kann man hier punkten und überzeugt mit eigenwilliger Poesie. Nach vier Songs ist dann schon Schluss, und – das ist der Wermutstropfen an der EP, – es bleibt der Eindruck, dass es kompositorisch auch nicht für viel mehr gereicht hätte, denn es stellt sich eine gewisse Einförmigkeit ein.

 

Dennoch, eine gelungene „Wiedergeburt“, die für alle Freunde härterer deutschsprachiger Rockmusik unbedingt antestenswert ist. Zwischen NDH und Deutschpunk ist noch viel Platz, den Bands wie GEIST hoffentlich noch verstärkt nutzen werden.

 

Zum Artikel






© Geist · Impressum